15.09.2020 Unfall mit Mähdrescher auf der Kleinwieher Strasse

    • Technische Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 15.09.2020 Unfall mit Mähdrescher auf der Kleinwieher Strasse



      Am 15.09.2020 um 16:11 Uhr wurden per Vollalarm die Wehren Meyn, Schafflund und Handewitt mit dem Einsatzstichwort TH LKW Y nach Meynfeld Süd 2a alarmiert. Als Zustazinformation wurde mitgeteilt, dass ein Mähdrescher und ein Kleintransporter involviert sind.
      Wie sich auf der Anfahrt herausstellte, lag die Einsatzstelle ca. 1,5 km weiter in Richtung Kleinwiehe als die angegeben Ardresse.

      Der mitalarmierte Rettungshubschrauber Christopher 5 war das erst eintreffende Einsatzmittel an der Einsatzstelle. In schneller Folge trafen die FF Meyn, FF Schafflund und FF Handewitt an der Einsatzstelle ein. Der GrpFhr der FF Meyn hat sich mit dem Notarzt sehr schnell über die zu ergreifenden Maßnahmen abgestimmt.
      Die Kameraden der FF Meyn übernahmen sofort die Betreuung des Beifahrers und des Fahrers des Mähdreschers und sperrten die Kleinwieher Str. für den Durchgangsverkehr.

      Der nachalarmierte ELW der FF Wallsbüll hat nach Rücksprache mit der Einsatzleitung die Kommunikation in Richtung Leitstelle schnell und effektiv unterstützt.

      Die Kameraden der FF Schafflund haben dann mit Schere und Spreizer die technische Rettung des Fahrers des Kleintransporters eingeleitet. Dazu war es auch notwendig, dass dieser ein Stück rückwärts gezogen werden musste. Diese Maßnahme wurde durch die Kameraden aus Handewitt vorbereitet und mit dem LF 10 der FF Meyn umgesetzt.
      Somit konnte der Fahrer schonend befreit werden und wie schon der Beifahrer an den Rettungsdienst übergeben werden.

      Die auslaufenden Betriebsstoffe wurde mit mehren Säcken Ölbindemittel gebunden.

      Dies war eine hervorragende Teamleistung aller beteiligten Einsatzkräften, was vor Ort allen Kameraden durch den Notarzt des Rettungshubschrauber Christopher 5 so mitgeteilt wurde.

      Die FF Meyn war mit 13 Kameraden im Einsatz.