Feuerwehr Meyn weiter auf Kurs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuerwehr Meyn weiter auf Kurs



      Bei der diesjährigen Hauptversammlung am 15.02.2019 im Gerätehaus in Meyn wurde Eines ganz deutlich: Den vor Jahren eingeleiteten Weg der Modernisierung der Wehr wird man konsequent vorsetzen. In 2019 ist geplant, alle Helme der Atemschutzgeräteträger mit einer Sprechgarnitur in Form eines Schädeldeckenmikrofones auszustatten. Damit soll eine sichere Funk-Kommunikation der sich im Gefahrenbereich bewegenden Einsatzkräfte erreicht werden.

      In seinem Tätigkeitsbericht ging Gemeindewehrführer Reiner Hübel auf die 22 Einsätze in 2018 ein. Bei diesen Einsätzen wurde die FF Meyn zu 9 Brände, darunter auch der Großbrand einer Lagerhalle in Handewitt, einer technische Hilfeleistung, 9 Fehlalarme von Brandmeldeanlagen und privaten Rauchmeldern, 1 Personensuche, 1 Alarmübung und 1 Sicherheitswache alarmiert.

      Mit 33 aktiven Kameraden und einem Durchschnittsalter von 42,5 Jahren ist die Wehr im Moment gut aufgestellt. Die Abgänge in 2018 konnten durch den Zuzug nach Meyn und Eintritt in die FF Meyn mit bereits ausgebildeten Kameraden aus anderen Wehren ausgeglichen werden.

      Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen und Beförderungen wurden folgende Kameraden befördert bzw. geehrt:

      Für ihre aktive Mitgliedschaft wurden folgende Kameraden geehrt:

      • 25 Jahre
        • Reiner Hübel
      • 30 Jahre Dienstzeit
        • Rüdiger Lorenzen
      • 20 Jahre Dienstzeit
        • Sven Petersen
      • 10 Jahre Dienstzeit
        • Stephan Hanl
      • Beförderungen
        • Zum Feuerwehrfrau-/mann: Kim Solveigh Iwersen, Halil Meka, Michael Hegner, Tobias Ingwersen
        • Zur Oberfeuerwehrfrau-/mann: Bianca von Deesten, Andreas Rädel
        • Zum Löschmeister: Rüdiger Lorenzen
      • Ehrenmitglied
      Zum Abschluss der Beförderungen und Ehrungen hatte Gemeindewehrführer Reiner Hübel noch eine besondere Überraschung für den Bürgermeister Hr. Bernd Henkel in der Hinterhand.
      Mit einer Urkunde wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft angetragen, in Würdigung seiner langjährigen Bemühungen und Verdienste um die Feuerwehr Meyn. Mit sichtlicher Freude hat er diese Ehrung entgegen genommen. Als sichtbares Zeichen wurde ihm auch eine Uniformjacke mit Hemd und Krawatte überreicht. Im seinem folgenden Grußwort zeigte sich Bernd Henkel sehr erfreut darüber, dass die Gemeinde Meyn über eine so engagierte und modern ausgerichtete Feuerwehr verfügt, die er gerne unterstützt, weil sie für das Gemeinwohl und den Zusammenhalt in der Gemeinde ein Beispiel gibt. Darüber hinaus kündigte er auch weiterhin seine volle Unterstützung im gebotenen Rahmen für Zukunft an.