24.02.2018 Türöffnung in Meyn

    • Technische Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 24.02.2018 Türöffnung in Meyn

      Um 17:09 Uhr wurde die FF Meyn mit Einsatzstichwort: NOTF TV zur Türöffnung in Meyn alarmiert. Die Schwester der Betroffenen hatte die Leitstelle darüber informiert, dass sie seit ein paar Tagen ihre Schwester nicht mehr erreichen könne. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der EL durch einen Nachbar darüber informiert, dass sich im Gebäude zwei Hunde befänden, wovon einer eventuell bissig wäre.
      Als erste Maßnahme wurde ein Blick durch die Fenster geworfen, von dort konnte die Person nicht lokalisiert werden. In Abstimmung mit der Polizei wurde sich Zugang zum Haus verschafft.
      Die Hunde waren im Wohnzimmer eingesperrt, diese Tür wurde vorsichtig geöffnet. Der dort freilaufende Hund und verhielt sich friedlich. Der Zweite war dort in einem Käfig eingesperrt, so dass die Suche ohne Eigengefährdung erfolgen konnte.
      Die Person wurde im Wohnzimmer tot aufgefunden.
      Da weder die Beleuchtung im Haus noch die Außenbeleuchtung funktionierte, war es mit einsetzender Dunkelheit erforderlich, für die Arbeit der Polizei und des Bestatters, das Gebäude innen und den Außenbereich bis zum Abschluss der Arbeiten auszuleuchten.

      Die FF Meyn war mit 6 Kameraden vor Ort.