Jahreshauptversammlung 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jahreshauptversammlung 2017

      Wehr Meyn zwölf Mal umsonst ausgerückt
      sh:z/Flensburger Tageblatt/Text: Hübel vom 01.03.2017

      MEYN „2016 war das Jahr der Pkw-Brände, der Fehlalarme und eines Großbrandes“, mit diesen Worten eröffnete Gemeindewehrführer Reiner Hübel die Jahresversammlung der Feuerwehr Meyn. 25 Mal sei die Wehr im vergangenen Jahr alarmiert worden, darunter vier Pkw-Brände, ein Großbrand, fünf technische Hilfeleistungen, zwölf Fehlalarme und zwei unangekündigte Alarmübungen. Bei dem ersten Einsatz im Januar kam auf der B 199 eine junge Frau ums Leben. Ende August wurde die Wehr um 4.28 Uhr zu einem Brand gerufen, der sich sehr schnell zu einem Großbrand entwickelte. Der Einsatz dauerte 14 Stunden. Bei diesem Einsatz habe sich das neue Löschfahrzeug bestens bewährt. Als „Ärgernis“ bezeichnet Hübel die zwölf Fehlalarme, weil sie zum Teil durch technische Störungen der Brandmeldeanlage hervorgerufen wurden.

      Mit 34 Kameraden in der Einsatzabteilung und einem Durchschnittsalter von 42 Jahren sei die Wehr personell gut aufgestellt – „mit Luft nach oben“. Im Laufe des Jahres konnten vier Kameraden neu dazu gewonnen werden. Insgesamt sind mit Ehren-, der Verwaltungsabteilung und den Förderern 99 Personen Mitglied in der Feuerwehr Meyn.

      Im Zuge der Beschaffung des LF 10 hatte sich die Gemeinde auch entschlossen, eine Erweiterung des Gemeinde- und Gerätehauses in Angriff zu nehmen. Bei dieser Maßnahme wurde ein Umkleideraum für die Einsatzbekleidung geschaffen, und die Hallentore wurden erneuert. Die Räume wurden im Juli bei der offiziellen Indienststellungsfeier des neuen Löschfahrzeuges ihrer Funktion übergeben.

      Hans-Peter Hansen und Johannes Sommer wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Jakob Hansen wurde geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Meyner Feuerwehr. Arno Koch ist seit 30 Jahren dabei und Christian Andresen seit 25 Jahren