12.05.2016 Alarmübung "Feuer Y Menschenleben in Gefahr"

    • Alarmübung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 12.05.2016 Alarmübung "Feuer Y Menschenleben in Gefahr"



      Um 19:06 Uhr wurde der Löschzug Mitte zu einem Feuer Y, Menschenleben in Gefahr alarmiert. Unter Leitung von Benno Gassa, hatten die Kameraden aus Schafflund, eine sehr anspruchsvolle Übung in einem Abbruchhaus in der Ortsmitte von Schafflund organisiert. Dies zog auch eine Teilsperrung der B 199 nach sich.
      Im dem Abbruchhaus befanden sich 2 separate Wohneinheiten mit Parterre und Obergeschoss, hierin wurden insgesamt 3 Personen vermisst. Nach Einweisung gingen die Atemschutztrupps des Löschzuges mit Hilfe zweier Wärmebildkameras zur Personensuche vor. Da das gesamte Haus unter zur Hilfenahme von 4 Nebelmaschinen vollständig verqualmte war, lag die Sichtweite im Gebäude unter 30 cm. Was den Kameraden unter Atemschutz all ihr Können abverlangte um sich im Gebäude zu orientieren. Neben dem Innenangriff wurde auch eine umfangreiche Wasserversorgung aus Hydranten und der Au aufgebaut. Die zum einen die Angriffsleitungen für den Innenangriff speisten so wie die Rohre für die Riegelstellungen zu den Nachbargebäuden.
      Im Anschluss an die Übung wurde durch die FF Meyn allen noch die Einsatzmöglichkeiten der „Fog Nails“ (Löschlanzen) erläutert und praktisch vorgeführt.