04.05.2013 Wärmebildkamera Einsatz in Linnau

    • Feuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 04.05.2013 Wärmebildkamera Einsatz in Linnau

      [img]/images/Einsatz_2013_05_04.jpg[/img]Um 21:05 Uhr wurde die Feuerwehr Meyn zu einem Einsatz in Linnau nachalarmiert. Vom Einsatzleiter wurde die Wärmebildkamera zur Nachkontrolle bei einem Garagenbrand angefordert.Der Brand in der Garage hatte sich bis zum Eintreffen der FF Linnau zu einem massiven Vollbrand entwickelt. Mit Unterstützung des Löschzuges Süd konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Der in der Garage abgestellter PKW brannte vollständig aus. Die Kontrolle mit der Wärmebildkamera zeigte noch relativ hohe Temperaturen im Deckenbereich und im Bereich des Dachüberstandes. Diese wurde von den Kameraden der FF Linnau noch heruntergekühlt.Die FF Meyn übernahm auch das Ausleuchten der Einsatzstelle mit Lichtmast und Stativ. Nachdem die Bereiche so weit heruntergekühlt waren verblieb die FF Linnau als Brandwache vor Ort.[attach]114[/attach][img]images/Einsatz_2013_05_04_WBK_1.jpg[/img][u]Unterer Bildteil:[/u] Die drei Gitterfenster zur Garage sehr hell, weisen auf hohe Temperatur im Inneren hin. [u]Oberes Stockwerk mit Trapezblechverkleidung:[/u] Hier sehr gut erkennbar die Balkenkonstruktion der Giebelwand.[img]images/Einsatz_2013_05_04_WBK_2.jpg[/img][u]Blick auf die Hausseite:[/u] Unten die ausgebrannte Garage, [u]Oberes Stockwerk:[/u] Noch erhöhte Temperatur in der Trapetzblechverkleidung und an der Dachkante.[img]images/Einsatz_2013_05_04_WBK_3.jpg[/img][u]Blick durch das Fenster in die Garage:[/u] Im Deckenbereich sind sehr gut die noch stark erhitzten Stahlträger der Deckenkonstruktion zu erkennen.Bericht in shz.de[size=14][b]Garagenbrand greift auf Wohnhaus über[/b][/size]sh:z, 06.05.2013, Text/Foto: Sebastian Iwersen[img]images/Einsatz_2013_05_04_shz.jpg[/img]Anwohner hatten den Brand auf dem landwirtschaftlichen Anwesen bemerkt und den Notruf gewählt. Foto: IwersenAnwohner hatten den Brand auf dem landwirtschaftlichen Anwesen bemerkt und den Notruf gewählt. Foto: IwersenDer Brand eines Autos hat in Lindewitt schweren Schaden angerichtet: Das Feuer griff auch auf das Haus über, in dem die Garage untergebracht war.Lindewitt. Gegen 20.30 Uhr heulten die Sirenen rund um den Lindewitter Ortsteil Linnau (Kreis Schleswig-Flensburg). Anwohner hatten den Brand auf dem landwirtschaftlichen Anwesen bemerkt und den Notruf gewählt........[url='http://www.shz.de/index.php?id=160&tx_ttnews[tt_news]=2832428']weiterlesen ....[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reiner ()