06.01.2011 Küchenbrand in Kleinwiehe

    • Feuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 06.01.2011 Küchenbrand in Kleinwiehe

      Am 06.01.2011 um 17.30 Uhr wurde der Löschzug Mitte-Schafflund (Kleinwiehe, Schafflund, Wallsbüll, Meyn) zum Küchenbrand in Kleinwiehefeld gerufen. Die Bewohner konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, wurden jedoch vom Rettungswagen zur Untersuchung in ein Flensburger Krankenhaus gefahren. Jeweils ein Angriffstrupp aus Schafflund und Meyn konnten unter Einsatz der Wärmebildkamera die Glutnester schnell ausfindig machen und anschließend gezielt ablöschen. Nach dem eine Abluftöffnung geschaffen war, wurde die Küche und anschließend das gesamte Haus vom starken Brandrauch befreit. Bei der Brandbekämpfung wurden max. 200 ltr. Wasser eingesetzt, so dass kein Wasserschaden durch die Brandbekämpfung entstanden ist. Die anschließende Brandwache übernahm Einsatzleiter Arne Brodnicki (Kleinwiehe) mit seinen Kameraden. sh:z/Schleswiger Nachrichten/Text: Ralf-Michael Weiner vom 07.01.2011
      Gegen 17.30 Uhr heulten gestern im Amt Schafflund die Sirenen und riefen die Freiwilligen Feuerwehren des Löschzuges Mitte - Schafflund, Kleinwiehe, Wallsbüll und Meyn - zu einem Küchenbrand in Kleinwiehefeld. Unter Atemschutz fand ein erster Schnellangriff statt, um die Bewohner des allein gelegenen Hauses, ein Ehepaar, in Sicherheit zu bringen. Nach einer Erstversorgung wurden das Paar vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchungen in ein Flensburger Krankenhaus gebracht. Eingesetzt wurden bei der Brandbekämpfung vier C- Rohre und außerdem die Druckbelüfter, um die Rauchgase aus dem völlig verqualmten Haus zu entfernen. Die Höhe des Schadens und die Ursache für das Feuer stehen noch nicht fest.