Beiträge von FFW Meyn

    Einsatz_2022_08_13_2.webp


    Schon auf der Anfahrt zum vorherigen "Pressenbrand" sind wir an der Unfallstelle K79 / L14 vorbei gefahren. Die Polizei war bereits vor Ort und hat den Unfall aufgenommen.

    Die Polizei bat darum, dass wir nach Einsatzende "Pressenbrand" die ausgelaufenen Betriebsstoffe des Unfallfahrzeugs abstreuen und aufnehmen.

    Um 18:55 Uhr sind wir dann nach 2 Einsätzen wieder ins Gerätehaus eingerückt.


    Die Feuerwehr Meyn war mit 6 Kameraden vor Ort.

    Einsatz_2022_08_13.webp


    Um 16:44 Uhr wurde die Feuerwehr Meyn zu einem Scheunenbrand im Medelbyer Weg in Handewitt nachalarmiert. Vor Ort angekommen erhielten wir von der Einsatzleitung den Auftrag, auf einem nahegelegenen Feld die Nachlöscharbeiten bei einem Pressenbrand zu übernehmen, da die Feuerwehren Handewitt und Ellund nach den ersten Löscharbeiten dort abgerückt sind, um den entstehenden Scheunenbrand zu bekämpfen.

    Telefonisch wurden noch zwei Kameraden kontaktiert, die dann mit Schlepper und Güllewagen, die Einsatzkräfte beim Scheunenbrand unterstützte. Diese beiden Kameraden waren dort noch bis 20 und 20:45 Uhr im Einsatz.


    Um auch an die letzten Glutnester in der Maschine heranzukommen musste immer wieder mit dem Einreisshaken und der Forke Strohreste aus der Presse geholt werden. Mit dem Einsatz der Fognails (Löschlanze) konnten wir auch die versteckten Glutnester erreichen und so den Brand löschen.

    Der Landwirt kam noch mit einem Grubber und hat erst eine größere Fläche schwarz gegrubbert und dann die liegengebliebenen Strohreste auseinandergezogen. Die Presse wurde dann vom Lohnunternehmer auf die gegrubberte Fläche gezogen.


    Nach abschließender Kontrolle mit der Wärmebildkamera und Absprache mit der Einsatzleitung Handewitt konnten wir die Einsatzstelle verlassen.


    Die Feuerwehr Meyn war mit 14 Kameraden vor Ort.



    Einsatz_2022_08_02.webp


    Am 02.08.2022 wurde der Löschzug Mitte zu einem PKW Brand in den Ostring in Meyn alarmiert. Hier war ein Kleintransporter einer Baufirma in Brand geraten. Der Fahrer hatte das Fahrzeug geistesgegenwärtig noch auf einer Zufahrt zu einer Windkraftanlage zum Stehen gebracht, wo es kurz nach Verlassen durchzündete. Der Fahrer konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen.

    Nach Eintreffen vor Ort wurde der Brand mit Netzmittel der FF Meyn und der Schaummittelpistole der FF Schafflund bekämpft. Das Fahrzeug brandte bis auf den Laderaum komplett aus.

    Nach ca. 40 min. konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden und die Wehren konnten einrücken.

    Dorftag2022


    Viele tolle Spiele, Tanz, und Gespräche. – Der gestrige Dorftag in Meyn.


    Am Vormittag wuselten 55 Meyner Kinder rund um das Gemeindehaus und tobten sich bei spaßigen Aktionen aus. Bei der Krönung der Königspaare am Nachmittag waren die Augen und das Staunen groß, und das lag nicht nur an den super Geschenken. Ein großes Torten- und Kuchenbuffet ließ einem das Wasser im Munde zusammen laufen.


    Für die, die es eher herzhaft mögen, lockte am frühen Abend der Grill mit saftigem Nackensteak und krosser Grillwurst. Getränkewagen, Musik und der Auftritt von Philipp Scheel rundeten alles zu einem stimmigen Gesamtpakte ab.


    Danke an alle Helfer und Spender!


    Möchtest auch Du Dich für Meyn stark machen? Der Meyner Frauenkreis und die Freiwillige Feuerwehr Meyn suchen immer Unterstützung und neue Mitglieder.


    Bild/Text B. Kähler

    Am 14.05.2022 wurde Vollalarm für die Wehren Schafflund und Meyn auf Grund des BMA Alarms des Altenheims "Haus am Mühlenstrom" ausgelöst.

    Mit Eintreffen vor Ort wurde durch den Einsatzleiter der FF Schafflund der Einsatzabbruch auf Grund einer Fehlfunktion des Melders durch gegeben.


    Die FFW Meyn war mit 8 Kameraden im Einsatz.

    Einsatz_2022_05_08.webp


    Um 12:51 Uhr wurde per Löschzug Alarm die FF Schafflund und FF Meyn zur Unterstützung der FF Wallsbüll zur Bekämpfung eines Flächenbrandes in die Ellunder Straße alarmiert.


    Hier war es neben der Hütte des Angelvereins zu einem kleinen Brand gekommen. Durch das immer wiederkehrende Aufflammen des Feuers reichte der Wasservorrat des MLF der FF Wallsbüll für eine abschließende Brandbekämpfung nicht aus. Somit entschloss sich der Einsatzleiter, weitere Feuerwehren nach zu alarmieren.


    Die FF Meyn als erst eintreffende nachrückende Wehr speiste das MLF mit dem Wasser aus dem Tank des LF 10 ein. Nach dieser Maßnahme kommen die nachalarmierten Kräfte wieder abrücken.


    Die FF Meyn war mit 12 Kameraden vor Ort.

    Übung


    Die FF Meyn hat mit einer Gruppe am Samstagvormittag, dem 19.03.2022 die durch den Kreisfeuerwehrverband angebotene Möglichkeit genutzt, auf dem Übungsgelände der Landesfeuerwehrschule am Oxer in Harrislee mehrere Szenarien zu üben. Die hier vorhanden Übungsmöglichkeiten bieten eine perfekte Grundlage für die Übungen.


    In diesem Umfeld wurde die Brandbekämpfung im 2. Obergeschoss, im Keller oder der Brand in einer Garage geübt. Auch wurde für das leibliche Wohl der Kameraden zwischen den Übungen gesorgt, so dass auch das kameradschaftliche an diesem Vormittag nicht zu kurz kam.






    Hilfe für Kiew


    Am 3.3.2022 erreichte die Wehrführer eine Mail, in der der Leiter der Feuerwehr Kiew um Unterstützung bat in Form, dass man ihnen persönliche Ausrüstung wie Helm, Stiefel, Einsatzbekleidung etc. zur Verfügung stellt.

    Dies führte dazu, dass die Wehren im Amt Schafflund in der jeweiligen Kleiderkammer ihre Bestände überprüften und das, was in gebrauchsfähigem Zustand war, in Kartons verpackten und zum Gerätehaus in Meyn brachten, von wo aus es dann am 07.03. nach Schleswig zum Kreisfeuerwehrverand gebracht wurde, wo alle Spende aus dem Kreisgebiet gesammelten wurden, bevor sie ihre Reise in die Ukraine antraten.


    Diese Spenden waren nur möglich, weil einige Gemeinden ihre Feuerwehren in den letzten Jahren mit einer modernen Einsatzbekleidung ausgestattet haben.

    Wir hoffen alle, dass diese für die Kameraden in der Ukraine auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden, um ihre im Moment sehr problematischen Einsätze sicher abarbeiten zu können.


    Um 21:17 Uhr wurden wir zum nächsten umgestürzten Baum in der Schafflunder Strasse gerufen. Dieser war diesmal sehr präsent und hat einigen Kameraden den Weg zum Gerätehaus versperrt. Mit Hilfe von Passanten und den Kameraden in Zivil konnte ein Großteil der Räumungsarbeit bereits erledigt werden. Die eintreffenden Kameraden mit dem LF10 konnten bereits nach kurzer Zeit wieder einrücken.

    Um 17:31 Uhr wurde die FFW Meyn zu einem "THK" (Technische Hilfe Klein) gerufen. "Baum auf Strasse" hieß es da und der sollte auf der Hauptstrasse zwischen Meyn und Schafflund liegen.

    Wir haben erst die Strecke nach Schafflund abgefahren bis zur Schule und dann nochmal in umgekehrter Richtung nach Handewitt. In beiden Richtungen war kein Baum erischtlich und wir sind wieder ins Gerätehaus eingerückt.

    Am 14.02.2022 um 10:19 Uhr hat die BMA des Altenheims "Haus am Mühlenstrom" in Schafflund zum zweiten mal ausgelöst.

    Es wurde per Vollalarm die FF Schafflund und die FF Meyn alarmiert.

    Noch während der Anfahrt kam von der Einsatzleitung per Funk der Einsatzabbruch. (Diesmal haben wir es aber bis zum Altenheim geschafft :-) )


    Die FFW Meyn war mit 6 Kameraden im Einsatz.

    Am 14.02.2022 um 08:04 Uhr hat die BMA des Altenheims "Haus am Mühlenstrom" in Schafflund ausgelöst.

    Es wurde per Vollalarm die FF Schafflund und die FF Meyn alarmiert.

    Noch während der Anfahrt kam von der Einsatzleitung per Funk der Einsatzabbruch.


    Die FFW Meyn war mit 7 Kameraden im Einsatz.

    Um 16:00 Uhr wurde die Feuerwehr Meyn zur Unterstützung der Polizei und RTW bei eine Türöffnung gerufen.

    Noch vor der Haustür wurde ein Türschlüssel gefunden. Nach kurzer Erkundung wurde eine leblose Person in der Wohnung gefunden und der Einsatzort der Polizei übergeben.


    Die Meyner waren mit 8 Kameraden vor Ort.

    Am 21.12.2021 um 10:25 hat die BMA des Altenheims an den Auwiesen in Schafflund ausgelöst.

    Es wurde per Vollalarm die FF Schafflund und die FF Meyn alarmiert.


    Noch während der Anfahrt wurde von der Einsatzleitung der Einsatzabbruch per Funk durchgegeben.


    Die FF Meyn war mit 6 Kameraden im Einsatz.

    "Gänseverspielen"

    Landgasthof Meyn-Au

    am Freitag,

    den 26.11.2021


    Abgesagt



    Liebe Lottospieler,

    mit besorgtem Blick auf die zunehmenden Zahlen der an Corona Erkrankten, sagen wir das Gänseverspielen in diesem Jahr ab. Bitte habt Verständnis und besucht uns gerne beim nächsten Mal. Unser besonderer Dank gilt allen, die uns auch in diesem Jahr wieder aktiv unterstützen wollten.

    Bleibt alle Gesund !


    Eure Freiwillige Feuerwehr Meyn

    Lust auf
    "Gänseverspielen" ?


    Wir laden ein in den
    Landgasthof Meyn-Au
    in Meyn
    am Freitag,
    dem 26.11.2021
    Beginn: 19:30 Uhr

    Einlass ab 18:30 Uhr, bis max. 150 Personen




    Jung und Alt sind herzlich willkommen,
    Karten werden nur an Volljährige abgegeben.


    Für alle Gäste gelten die 3G - Schutzregeln der Region. Teilnehmer müssen geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Wir sind zur Nachweiskontrolle vor dem Einlass verpflichtet.

    Einsatz_2021_10_14.webp


    Am 24.10.2021 um 04:47 wurde die FF Meyn mit dem Einsatzstichwort FEU 2 nach Schafflund Hauptstr. 6 alarmiert.


    Darüber hinaus waren außer der FF Schafflund noch die Wehren aus Wallsbüll, Hörup, Meldeby-Holt und Nordhackstedt alarmiert und auf Anforderung des EL wurde auch die Drehleiter aus Harrislee nach gefordert.


    An der Einsatzstelle eingetroffen zeigte sich folgendes Bild:


    Ein über 300 Jahre alt großes Reetdachhaus stand im Vollbrand. Durch die Thermik wurde brennendes Reet bis auf die andere Straßenseite der B 199 getragen.


    Die FF Meyn erhielt den Auftrag, die Häuser in Windrichtung vor dem Überspringen des Feuers zu schützen. Dies wurde mit 2 C-Rohren umgesetzt.


    Um die Einsatzstelle gut auszuleuchten wurde unser Power Moon aufgebaut, dadurch war ein sicheres Arbeiten auf der östlichen Seite des Gebäudes gewährleistet.


    Als das Reet soweit herunter gebrannt war, dass der Funkenflug fast zum Erliegen kam, wurde ein C-Rohr zur Brandbekämpfung auf der Giebel- und Rückseite eingesetzt. Als weiteren Schritt wurde unser mobiler Werfer aufgebaut und damit ein massiver Löschangriff von der Seite auf das Gebäudes vorgetragen.


    Durch diesen massiven Angriff von der Drehleiter und dem Werfer der FF Meyn konnte der Brand sehr schnell unter Kontrolle gebracht werden.


    Da das Reet aber ständig wieder aufflammte, wurde durch die Einsatzleitung entschieden, dem Löschwasser Netzmittel zuzusetzen. Dies wurde über die Schaummittel-Zumischanlage des LF 10 der FF Meyn für die eigenen Rohre und die der Drehleiter umgesetzt.


    Die Atemschutzgeräteträger der FF Meyn wurden durch die Kameraden aus Wallsbüll und Hörup im Wechsel unterstützt.


    Die FF Meyn war mit 11 Kameraden vor Ort.


    Bericht auf Nordpreese.de

    Großfeuer zerstört historisches Reetdachhaus an der B199 – nordpresse mediendienst
    Schafflund – Es war über 300 Jahre alt und damit eines der ältesten Häuser in Schafflund – doch in der Nacht zu Sonntag feil das große Reetdachhaus am…
    www.nordpresse.de




    Am 22.09.2021 um 09:56 Uhr hat die BMA des Altenheims "Haus am Mühlenstrom" in Schafflund ausgelöst.

    Es wurde per Vollalarm die FF Schafflund und die FF Meyn alarmiert.

    1 Brandmelder in einem Patientenzimmer hat ohne erkennbaren Grund ausgelöst.


    Die FFW Meyn war mit 9 Kameraden im Einsatz.